Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung ist der europäischen entsprechend. Deutsche Touristen müssen häufig die Rechnungen direkt beim Arzt oder Krankenhaus bezahlen. Es sei denn, sie sind durch eine Zusatzversicherung entsprechend abgesichert.



Es gibt 561 Krankenhäuser in Australien. Wie auch in Deutschland gibt es eine inländische staatliche Krankenversicherung (Medicare). Auch als Ausländer kannst du diese abschließen, allerdings ist sie kostenpflichtig.
Wenn du arbeitest bist du über den Arbeitgeber versichert- allerdings nur wenn du in den ‚Büchern’ bist, also angemeldet, was bei den meisten Nebenjobs wie Barmann oder Kellnerin nicht unbedingt der Fall ist.
Das einfachste was du machen kannst, ist eine Auslandsversicherung in Deutschland abschließen. Von Grundabsicherung bis zum Einfliegen lassen von Verwandten im Krankheitsfall kannst du je nach monatlichen Beitrag verschiedene Versicherungen in Deutschland abschließen.
Wenn du nur zum Arzt gehst zahlst du im Normalfall im Voraus und du kannst es bei der deutschen Krankenkasse einreichen damit sie es überweisen. Bei größeren Dingen, wie Krankenhausaufenthalt kannst du dem Krankenhaus die Kontaktdaten deiner Versicherung geben und es wird direkt bezahlt- kläre das aber auf jeden Fall im Voraus ab!
Was man Wissen sollte ist, dass Krankenwagentransporte immer von dir selber bezahlt werden müssen und nicht vom Staat getragen werden. Wenn du dich diesbezüglich absichern willst, kannst du in Australien eine Versicherung nur dafür abschließen.