Telefon

Die größte australische Telefongesellschaft ist "Telstra" und ist technisch auf den neuesten Stand.
An vielen Straßenecken, in öffentlichen Gebäuden und Kaufhäusern gibt es öffentliche Telefonzellen, die für Münzen und Telefonkarten eingerichtet sind. Telefonkarten sind gewöhnlich in Drogerien und Zeitschriftenläden (Newsagencies) oder dort wo ein kleines Fähnchen (Phone Cards Sold Here) flattert erhältlich.

Internationale Durchwahl:
Für Auslandsgespräche von Australien gilt folgende Nummernfolge:
00 11 + Ländercode + Ortskennziffer (ohne 0) + Teilnehmernummer, (Ländercodes: Deutschland 49, Österreich 43, Schweiz 41). Sobald man die Überseenummer gewählt hat, hört man nach 15 Sekunden ein melodisches Geräusch, das bedeutet, dass der Anruf »unterwegs« ist. Nach weiteren 15 Sekunden ertönt das Rufzeichen des Teilnehmers.

Telefonkarten:
Die Smart Phone Card (Wert A$ 5/10/20/50) für die Nutzung an Telefonzellen. Mit der Phone Away Card (Wert A$ 5/20/50/100) erhalten sie eine kostenlose Zugangsnummer + der Kartennummer, können Sie z.B. auch von Hotelapparaten preisgünstig telefonieren.

Handy:
D1, D2 und E-Plus Handys funktionieren in den größeren Städten und entlang der Küsten recht zuverlässig. In weniger besiedelten Gebieten jedoch, ist es aus mit der Kommunikationsfähigkeit. Selbst da findet man an jedem Roadhouse eine funktionierende Telefonzelle.

Hat man also solch ein Handy mit Vertrag steht der problemlosen Kommunikation eigentlich nichts im Wege. Dennoch sollte man sich (wie generell bei längeren Reisen) außerdem überlegen, ob man nicht besser auch eine australische SIM-Karte erwirbt, denn damit kann man Anrufe im Land (geschweige denn nach Hause) in der Regel wesentlich günstiger tätigen. Netzabdeckung vorausgesetzt, ist man so erreichbar ohne Roaming-Gebühren zu bezahlen.

Allerdings gehört selbst bei Backpackern das Handy heute zur Grundausrüstung. Man kann, um die Kosten im Griff zu behalten, den eigenen Vertrag für eine gewisse Zeit ruhen lassen und, wenn es möglich ist, auf einen „Traveller-Tarif“ umsteigen. Der gilt dann für die gesamte Reisezeit. Man sollte sich jedoch im Klaren sein, dass die Netzabdeckung in Australien durch die geringe Bevölkerungsdichte nicht flächendeckend ist.

Anrufen aus Deutschland
Im generellen ist es aus Deutschland billiger ins Australische Festnetz zu telefonieren. O2 bietet zum Beispiel eine Flatrate nach Australien an.
Solltest du kein Festnetz haben funktioniert natürlich auch Skype. Willst du das man dich auf dem Handy anruft ist die billigste Variante sich Vorwahlnummern aus dem Internet zu suchen.


Wichtige Nummern:
000 Notruf für Polizei, Krankenwagen und Feuerwehr
013 Lokale Auskunft
0175 Nationale Auskunft
0103 Internationale Auskunft
1-800 Nummern sind kostenlose Servicenummern


Beantrage deine Simkarte HIER

Internet